Eine aussergewöhnlich Formation äussert sich zu den Themen;

° thats ° Free ° und ° Jazz °

Die Aufforderung der Musiker: " ... bildert euch eure eigene Meinung ... "
WUNDERTÜTE/Köln ~ Samstag ~ 31.03. ~ 20:00 (pünktlich) ~ Eintritt 5,-€


Jörg König, der Initiator dieser Projektinitiative, ist ein Meister der leisen aber kraftvollen, intensiven aber nie aufdringlichen Gitarrenklänge. Er spielt in vielfältigsten Formationen die sich mit leisesten Klangmalereien beschäftigen, eher an Norwegische Landschaften erinnernd. Bis hin zu kompromisslosen Hardcore-Formationen, in denen er auch hier noch wunderbar, virtuose Klänge entlocken kann. 
fRANK bERZIK, als Klang- und Instrumentenforscher bekannt, kam Anfang 2002, durch einen brutalst/emotionale Lebenseinschnitt zum Free Jazz, der dann durch seine therapeutischen Ausbrüche die Lebensenergie erhalten konnte. In dieser Lebensphase wurde er in der Kölner Szene respektvoll als "Brötzi" tituliert.
Heute beschäftigt er sich vorwiegend mit der Popularisierung der "Freien Musik" und der "Schnittstelle von Musik zum Geräusch, vom Geräusch zur Musik".  
Der Präsident hat mit ausgehender Jugend ein Schlagzeug erworben und es bereits u.a. Olaf Rupp , Franz Hautzinger, Josef Suchy, Conrad Bauer, Christoph Winckel, Johannes Bauer, Gerd Dudek, Vitn Vito , Joker Nies oder Harald Sack Ziegler gezeigt. Er ist willig es auch weiterhin vorzuführen.  
HANNES HOELZL hat mehrere Konzerte im (Free-)Jazz-Bereich gespielt. In der tirolerischen Kindheit und Jugend mit Hackbrett, Cello und weiteren Saiteninstrumenten erzogen. Ab der Volljährigkeit sich vollends der Elektronik/Digitalik verschrieben, ist er gegenwärtig ausser in der experimentellen Elektronik/Neuen Musik auch als Sounddesigner, Klangprogrammierer, -Installateur, aber auch pädagogisch tätig.  
 



*** TRENNLINIE ***



-P-A-P-A-J-O-
PAUL HUBWEBER ... POSAUNE
PAUL LOVENS ... PERKUSSION, SÄGE
JOHN EDWARDS ... KONTRABASS
- STADTGARTEN KÖLN - DONNERSTAG - 15. März - 20.30h - Eintritt 12/10 €

`DAS ` TRIO SCHLECHTHIN DERZEIT ...." Hans Falb / NICKELSDORF
° "....entfaltet sich Hubwebers komplettes Arsenal und er beeindruckt als abstrakter Performer, bewandert in der Ausübung, diszipliniert und fähig. Man muss ihm zugute halten, dass er die Grenzen seines Instruments transzendiert. Paul Lovens treibt die Gruppe mit unkonventionellem Schwung an. John Edwards ist das "dritte Rädchen im Getriebe" und sein akustischer Bass gibt dem Ganzen die nötige Farbe. Die Gesamtheit der Performances sprengt die natürlichen ..." // STEVEN LOEWY - CADENCE 2003
° "Das war das beste Konzert meines Lebens ! ...alles steckt in der Konzentration dessen was die drei machen, dem Timing, der Präsenz, der Geschlossenheit des Sounds, ich kann wahrhaftig sagen, dass es genau so gemacht werden sollte....von intensiver Präsenz, ohne die unzerbrechliche Balance zu zerstören, die Sie so wundervoll das ganze Konzert hindurch aufrecht hielten." // RIP BULLETIN, Rotterdam
° "... Sie ueberraschen sich und ihre Ohrenzeugen mit Uebereinstimmung selbst in Extremsituationen - eine geradezu schulmaessiger Nachweis der Theorie von Improvisation als hoechster Form der Komposition. // JAZZLIVE/Wien zum Konzert beim Ulrichsberger Kaleidophon
° "Sehr schoenes Trio !.. sehr auf Tuchfuehlung mit den Vorgaengen..., viel sich-einlassen, sich einspueren....sehr schoene, Raum-verwandelnde Momente..." // Thomas Lehn
"Balance in Vollendung.....fast schon genial...großartiges Konzert....Zusammenspiel, das schon an Vollendung grenzt...eine Geschlossenheit, aus gemeinsamem Timing und Präsenz, bei der Musik von großer Intensität entstehen kann....." // Neue Westfälische, Bielefeld
° "...Mitreißend ist, wie PAPAJO als Ensemble überzeugen, das mit Witz, Schlagfertigkeit und Scharfsinn interagiert, dabei harte Kontraste mit ruhig fließenden Passagen und explosiven Ausbrüchen zeichnet und letztlich zu einer freien und doch geschlossenen, ja "engen" Musik findet." // Weser Kurier, Bremen


*** TRENNLINIE ***



+++ ACHTUNG +++ dieses Konzert findet leider nicht statt +++

DIE ernsthafte Alternative zum IMPROVISATORIUM 03´07 !
Kneipe "KUEN" / 13.03.07 / 20:00 / Köln-Nippes / Kuenstr.
Matthias Kaiser ... Geige/präpariert
Konrad Döppert ... Elektronik, DinGe
Jeffrey Morgen ... Saxophone


Druckbare Version